Ist das MacBook eigentlich auch ein Mac?

Dass der iPod nun tendenziell „eher ja“ ein Mac ist, haben wir ja bereits erörtert. Nun die große Preisfrage: Ist ein MacBook, auch wenn es schwarz ist, auch ein Mac? Oder täuscht der Schein?*

(Hintergrund der Frage: Was genau ist denn ein Mac eigentlich? Hardware wohl eher nicht, denn ein Core2 Duo ist auch in manchem PC drin. Software? Nja, für ein FreeBSD brauchts eigentlich keine spezielle Hardware 😛 (jetzt muss ich wohl schnell wegrennen :D) )

Ach ja, bevor ichs vergesse: Willkommen in der Familie, Murat!

* Das ist deswegen wichtig, weil DANN zu klären wäre, welcher „Mac“ nun zuerst da war… 😀 D.h. welcher der Gerätschaften überhaupt ein Mac ist.

7 Gedanken zu „Ist das MacBook eigentlich auch ein Mac?“

  1. ein mac ist dann ein mac, wenn mac drauf steht.
    und weil ein mac auch von leuten bedient werden kann, die eigentlich nicht viel davon verrstehen (oder so ähnlich soll steve jobs doch gesagt haben), steht auch nicht mac drauf, sondern ist ein angebissener apfel drauf – und der heißt mac! *schnell tief duck*

  2. Das Ding ist. Der Murat ist ja nun kein Gebrauchsgegenstand wie Helga (Fahrrad), Dietmar von Siemens (VON SIEMENS!, Staubsauger), Olga (schweizer Tastatur), Luise (deutsche Tastatur), Horst (Computer), Knut (Server, kein Eisbär!) oder Achmed (Laptop). Es ist ein MacBook.

    Und ein MacBook ist KEIN Laptop! Das hab ich gelernt. Ich hab zwar nicht gefragt, aber es trotzdem gelesen. und herzlich gelacht, aber das ist eine andere Geschichte

Kommentare sind geschlossen.