Jetzt schon zu Hause…

Jo… zum ersten Mal 2006, bzw zum ersten Mal seit November 2005 eigentlich, bin ich Mittwoch während der 5. und 6. Stunde zu Hause…

Für diejenigen, die noch nicht in meinem Stundenplan firm sind: Ich habe jeden Mittwoch 2 Stunden Deutsch (heute Geschichtsklausur), 2 Stunden Chemie, 2 Stunden frei und 2 Stunden Informatik. Vielleicht kennt das jemand, wenn mitten am Tag Ausfall ist oder so – eine Stunde bekommt man ja noch rum. Aber 2? Ich für meinen Teil habe da ja immer beim Döner-Mann Mittag gemacht und mich dann auf die Treppe unserer Schule gesetzt und mit meinem 6230 genannten MP3-Player Musik gehört – oder bin heim gefahren (was leider seit November wegen Wetter nicht ging… Tja, Fahrrad ist toll, aber nur wenns warm genug ist *g*). Na gut – bei mir mag das ja noch gehen, ich wohn‘ 2 km von der Schule, das ist mit dem Drahtesel machbar – aber wie geht es denen, die in irgend einem Kaff weit ab vom Schuss wohnen? Naja, da denk ich lieber nicht drüber nach 😀

Auf jeden Fall muss ich 13 Uhr wieder weg….. 13:15 beginnt die Pause von der 6. auf die 7. Stunde – und da möchte man schon so langsam zurück im Info-Kabinett sein 🙂

Aber da die Kategorie ja „aaaaaaaaaaahh!“ heißt, erzähl ich gleich noch von weiteren spaßigen Elementen meines Stundenplans – z.B. Montag. Da habe ich nicht weniger als 9 Stunden (also bis 15:50!), dafür ist der Donnerstag (JA! Der Donnerstag! Wenn’s wenigstens der Freitag gewesen wäre…) recht relaxed – da hab ich nur 5 Stunden, aber dafür 2 Stunden Mathe. AAAAAAH! Mathe!!! Nein, ich find Mathe ja sinnvoll. Aber bei der Leererin ist Mathe, gelinde gesagt, ätzend… Naja, und um den Kreis zu schließen: Den Rest der Woche habe ich 8 Stunden, also bis 15:00… Fazit: Viel schlimmer kanns nicht kommen – immerhin.

Ich hoffe, spätestens jetzt wundert ihr euch nicht mehr, warum ich so bin wie ich bin 😀